Montag, 25. Mai 2015

Rezension: Engel der Nacht - Becca Fitzpatrick


 Erschienen bei Page & Turner am 16.08.2010 
Seiten: 384

Hier kaufen: Buch - Hörbuch - Ebook


© Die Cover- und Zitatsrechte unterliegen dem Verlag Page & Turner



Erster Satz:

Chauncey lag mit einer Bauerntochter im Gras am Ufer der Loire, als das Unwetter heranrollte.



Inhalt: 

Tiefschwarze Augen, kohlrabenschwarzes Haar und stets ein gefährliches Lächeln auf den Lippen. Das ist der Neue, Patch Capriano. Und ausgerechnet Noras Aufgabe ist es, mehr über ihn herauszufinden. Doch Patch macht es ihr wahrlich nicht einfach. Ihren Fragen im Biokurs weicht er jedesmal aus und mit seinen provokanten Bemerkungen treibt er sie zur Weißglut. Vielleicht ist es auch das, was sie so anziehend an ihm findet. 
Während er sie praktisch in den Wahnsinn treibt, fasziniert er sie mit seiner geheimnisvollen und rätselhaften Ausstrahlung doch jedes mal ein bisschen mehr. Doch während Nora vollkommen unklar ist was sie von ihm halten soll, häufen sich die merkwürdigen Ereignisse nur so. Eines Nachts wird sie von einem Unbekannten mit einer Skimaske angegriffen und Nora hat das unangenehme Gefühl verfolgt zu werden. Und Nora ist sich unsicher ob Patch nicht etwas damit zutun hat.
Ist er ihr Retter in der Nacht oder geht die Gefahr von ihm aus? 
Nora schafft es einfach nicht sich von ihm fernzuhalten und eines Tages erfährt sie etwas Unglaubliches, und für Nora ist die Welt nicht mehr wie vorher...



Zitat:

Ich rührte mich nicht. Da war ein Flackern in seinen Augen, das mir sagte, dass ich Angst vor ihm haben sollte... und die hatte ich. Aber diese Angst mischte sich mit Verlockung. Es war extrem irritierend, ihm so nah zu sein. In seiner Gegenwart konnte ich mir selber nicht trauen.
(Engel der Nacht- Becca Fitzpatrick; S.126)




Schreibstil:

 Den Schreibstil von Becca Fitzpatrick finde ich sehr gut. Er wird weder sonderlich verkitscht noch lässt Fitzpatrick den Schreibstil weit hergeholt wirken. Schon auf der ersten Seite wird man gefesselt und in die Geschichte hineingesogen, sodass man sich fühlt, als wäre man mitten im Geschehen.



Meinung/Fazit:

Von Anfang an hat mich das Buch Engel der Nacht überzeugt. Ich habe es im Nu verschlungen und war auch Tage danach noch absolut begeistert davon, sodass ich es direkt zweimal gelesen habe. Die Geschichte mag unscheinbar klingen, doch wenn man es fertig gelesen hat, weiß man einfach, dass die Story einfach wundervoll ist. 

Es gibt glücklicherweise keine Dreiecks-Beziehungen, wie in jedem zweiten Buch heutzutage. Man kann zwar nicht sagen, dass die Geschichte etwas vollkommen neues ist, aber die Art wie die Geschichte umgesetzt wurde ist sehr toll. 
Schon direkt am Anfang ist man total in der Story drin und kann das Buch kaum aus der Hand legen. Ich würde es jederzeit wieder lesen.

Es ist sehr zu empfehlen und bekommt von mir 4,5 / 5 Sternen. 


Kommentare:

  1. Huhu Aileen:)
    Schöne Rezension werd mir das Buch auch zulegen. Es klingt auf jeden Fall sehr interessant.

    LG Jessi
    http://jessisblog89.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Uhh das Buch ist schon ewig auf meiner Wunschliste, war mir nie sicher ob ichs mir kaufen soll. Aber hört sich echt viel versprechend an, echt tolle Rezi! Werde es mir demnächst zulegen:)
    Liebe Grüße, Marjana

    AntwortenLöschen