Samstag, 30. Januar 2016

Rezension: Everflame; Feuerprobe - Josephine Angelini


Erschienen bei Dressler am 19.09.2014
Seiten: 480

Hier kaufen: Buch (19.99€) - Ebook (15.99€)


© Die Cover- und Zitatsrechte unterliegen dem Verlag Dressler


Erster Satz/ Erste Sätze:

Schon auf dem Weg zur Mädchentoilette raffte Lily Proctor ihre widerspenstigen Haare zusammen. Mit tränenverschleierten Augen steuerte sie eine der Toiletten an und übergab sich, bis ihr Magen leer war und sie am ganzen Körper zitterte.


Cover:

Das Cover gefällt mir gut, besonders der Schriftzug I am a witch and witches burn ist sehr ansprechend und hat mich neugierig gemacht. Diese Version des Covers ziehe ich auch der alten, wesentlich schlichteren Version vor (siehe rechts). Meiner Meinung nach ist die Version mit dem Mädchen deutlich eindrucksvoller und lenkt eher die Blicke auf sich. Der stechende Blick der Person passt zu den Gefühlen der Protagonistin. Auch die Flamme links unten hat seinen Reiz und ist ein Blickfang. Alles in allem ein gut gestaltetes Cover.




Inhalt:

Die 17-jährige Lily Proctor hat es nicht leicht. Sie ist scheinbar gegen so gut wie alles allergisch, was es gibt, hat feuerrote Locken, die sich einfach nicht bändigen lassen und ist unglücklich verliebt in ihren besten Freund Tristan. Dieser ist der Schwarm aller Mädchen und ziemlich beliebt, ganz im Gegensatz zu Lily, die Außenseiterin an ihrer Highschool in Salem. Sie möchte einfach nur dazu gehören und nach einem Kuss mit Tristan schöpft sie Hoffnung. 
Als sie dann mit Tristan auf ihre erste richtige Party geht, endet es katastrophal. Tristan betrügt sie mit einem anderen Mädchen und jemand mischt ihr Alkohol unter, sodass Lily einen schweren Allergieanfall bekommt und sich vor allen blamiert.
Sie möchte einfach verschwinden. Und genau das passiert dann auch. Wortwörtlich.
Ihre Doppelgängerin aus einem anderen Salem verschleppt sie in ihre Welt und dort gerät sie in einen gefährlichen Kampf um Macht und Versuchung. Stecken hinter ihre Allergien und Fieberschübe vielleicht doch mehr, als sie gedacht hat? Auf der Suche nach einem Weg nach Hause muss sie gegen ihre Doppelgängerin kämpfen, ihre Gabe erlernen und muss sich einer Liebe stellen, die sie niemals erwartet hätte.



Zitat:
Auch wenn Lily den Kampf jetzt nicht mehr sehen konnte, waren ihre Sinne weiterhin mit denen von Rowan verbunden. Sie war bei ihm, steckte in seiner Haut und spürte die Faszination, die dieser Machtrausch in ihm weckt. All seine Muskeln waren härter als Stahl und die Knochen nahezu unzerbrechlich.
(Everflame; Feuerprobe - Josephine Angelini ; S.213)



Schreibstil und Charaktere:

Der Schreibstil von Josephine Angelini finde ich sehr ansprechend. Trotzt der Erzähl-Perspektive kann man sich gut in der Protagonistin einfühlen und ist immer über ihre Gedanken im Bilde. Sie erzählt die Situationen wirklich schön und detailliert.
Auch die Charaktere habe ich ins Herz geschlossen, besonders mit Lily konnte ich mich gut anfreunden. Insbesondere weil sie nicht eine dieser Protagonisten ist, die alles perfekt können und nahezu keine Fehler haben. Lily hat einige kleine Macken und diese machen sie noch liebenswerter. Auch die Unterschiede zwischen den Charakteren und den Doppelgängern finde ich sehr interessant.



Meinung/ Fazit:

Ich finde das Buch wirklich sehr gelungen und bin bereits gespannt auf den nächsten Teil. Besonders bei dem ausgezeichnet gesetzten Cliffhänger am Ende des Buches, bei dem man gar nicht anders kann, als wissen zu wollen, wie es weiter geht. 
Die Idee des Buches ist mir auf die Art wirklich noch nie begegnet und wurde meiner Meinung nach auch gut umgesetzt, allerdings finde ich das da durchaus noch mehr geht. Umso mehr habe ich die Hoffnung, dass der zweite Teil noch besser wird und mich wieder begeistert.
Parralelwelten, Hexen und Magie - das lässt das Fantasyherz doch gleich höher schlagen.
Insgesamt also sehr zu empfehlen. Von mir bekommt Everflame; Feuerprobe ganze 4/5 Sternen.





Freitag, 29. Januar 2016

Ich bin wieder da!


Lang, lang ist es her. 
Ich war aus persönlichen und gesundheitlichen Gründen eine lange Zeit lang abwesend und habe keine einzige Rezension geschrieben und auch nicht sehr viel gelesen.
Gerne würde ich euch einen besseren und interessanteren Grund liefern, wie zum Beispiel, dass ich nur ganz knapp einen Flugzeugabsturz überlebt habe und mich dann vollkommen allein durch die Wildnis schlagen musste, um die rettende Zivilisation zu erreichen. 
Aber das würde mir natürlich niemand abkaufen und deswegen unterbreite ich euch die nicht besonders spannende und nichtssagende Wahrheit. ;-)


Nun erzähle ich euch aber erstmal, was ich für dieses Jahr geplant habe und einige der Bücher, die ich euch demnächst vorstellen möchte:



Everflame - Feuerprobe


Everflame - Tränenpfad



Die Brücke der Gezeiten 1


Black Blade



Außerdem plane ich ein Interview mit einer Autorin (mit welcher, verrate ich euch aber noch nicht) ein Gewinnspiel, auf das ihr euch freuen könnt!

Auf ein schönes Jahr voller guten Büchern und Geschichten.
Liebe Grüße,
Aileen